Wir zählen die Wochen bis zum Start der Saison 2022- aber vorher muss die Steganlage abgebaut werden.

23./ 24. 10. und 30./ 31.10.:

die Steganlage wird abgebaut. Genaue Uhrzeiten der Arbeitsdienste folgen zeinah.

Willkommen in Büsum beim BSV e. V.!

Zur Zeit gibt es keine Testpflicht im Jachthafen des BSV e.V. Alle Hygieneregeln der Landesregierung sind zu beachten.

Der Hafenmeister ist telefonisch erreichbar von 09.00 bis 10.00 Uhr und von 18.00 bis 19.00 Uhr – in dieser Zeit ist auch das Hafenbüro besetzt.

Hafenbüro 04834 2997      Mobil 004915730147846

Unser Hafen ist ab Montag, 17. Mai 2021 für Gäste geöffnet, wenn….

  • … eine Anmeldung beim Hafenmeister erfolgte;
  • … die Kontaktdaten der Gastlieger und Besatzungen angegeben werden;
  • … ein Negativ-Test dokumentiert ist, der dem Hafenmeister vorgelegt wird. Die Testung muss vor  Reiseantritt durchgeführt werden. Das kann ein zertifizierter Antigen-Schnelltest sein, wobei das Testergebnis maximal 48 Stunden alt sein darf;
  • … die Gastlieger alle 72 Stunden den Nachweis über einen negativen Test vorlegen. Das heißt: der erste Test muss 72 Stunden nach dem Test am Wohnort durchgeführt werden;
  • … wenn die allgemeinen und speziellen Hygieneregeln eingehalten werden – wenn die die Hygieneordnung des BSV im Aushang Beachtung findet.

Kinder unter sechs Jahren benötigen ebenso wie Durchgeimpfte (Vorlage Impfausweis; mindestens 14 Tage nach der Zweitimpfung) keinen Test. Gleiches gilt für Genesene (Nachweis der Gesundung).

Kontakte: Hafenmeister in Vertretung Hans Buß

Telefonisch erreichbar von 09.00 bis 10.00 Uhr und von 18.00 bis 19.00 Uhr – in dieser Zeit ist auch das Hafenbüro besetzt.

Hafenbüro 04834 2997      Mobil 004915730147846

Der Vorstand des BSV erwartet die Einhaltung der Regeln und Verordnungen!

Bitte beachten Sie…

unsere Steganlage in Büsum ist noch nicht einsatzbereit.

Aufbau-, Installationsarbeiten und Auflagen des Infektionsschutzes erlauben z. Z. die Aufnahme von Gastliegern nicht. Wir informieren auf dieser Seite umgehend, wenn die Öffnung unseres Hafens möglich ist.

Schweres Gerät für den BSV im Einsatz…

Vielen Dank, Maik, für die imposanten Eindrücke… weitere Aufnahmen von dir folgen auf der Jahreshauptversammlung.

Hafenmeister – Kontakt

Unser Hafenmeister Hartmut Radvan verfügt über eine neue Dienst-Handynummer:

004915730147846

Er bittet um Beachtung.

Momentaufnahmen vom 20. März 2021 – der Verein lebt… und es geht voran!

Stück für Stück… fügt es sich zum Ganzen.

Hilfe von ganz oben!

Ruheposition

.. 

Da fehlt doch etwas?

Der Bautrupp Paul/ Jens ist mit Sicherungsaufgaben beauftragt.

Details am Rande. Das gehört nicht an unsere Bootsrümpfe!

Der Fahrer versteht etwas von seinem Handwerk.

Und zum Abschluss einen Blick in die neu gestalteten Büroräume in der Halle – herzlichen Dank an die fleißigen Kameraden, die für die Neugestaltung sorgen!

Befahrensregelungen Schleuse Büsum

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

das Frühjahr zeigt sich am (rechtlichen) Horizont… für alle Interessierten und Verantwortlichen zur Kenntnis.

Beste Grüße

Thomas Sörensen

 

Eine Anmeldepflicht für die Passage des Sperrwerkes gibt es pauschal nicht.

Gemäß § 13 Abs. 1 der Landesverordnung für die Häfen in Schleswig-Holstein (Hafenverordnung – HafVO) vom 25. November 2014 besteht eine Meldepflicht bei der Hafenbehörde für alle Wasserfahrzeuge,  die einen öffentlichen Hafen in Schleswig Holstein anlaufen.

Die Meldepflicht entfällt gemäß § 13 Abs. 3 Satz 3 HafVO für im Inland beheimatete Sportfahrzeuge im jeweiligen Heimathafen.

Sofern eine Passage aufgrund der gezeigten Lichtsignale gem. Anlage I der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO), in der Fassung der Bekanntmachung vom 22.10.1998, nicht freigegeben ist, muss sich der Schiffsführer jedoch beim Sperrwerkspersonal bemerkbar machen.

Die Berufsschifffahrt hat keine Vorfahrt gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.

  • 28 Abs. 1 SeeSchStrO) regelt das Durchfahren von Brücken und Sperrwerken.

Vor und unter Brücken ist das Begegnen und Überholen nur gestattet, wenn das Fahrwasser mit Sicherheit hinreichenden Raum für die gleichzeitige Durchfahrt gewährt. Anderenfalls ist die Vorfahrt entsprechend § 25 Abs. 5 Satz 1 SeeSchStrO zu beachten. Ein wartepflichtiges Fahrzeug muss in ausreichender Entfernung vor der Brücke anhalten. Dabei darf es vorübergehend an Festmachedalben, jedoch nicht an Leitwerken und Abweisedalben festmachen.

Für das Durchfahren von Sperrwerken gelten die vorstehenden Bestimmungen entsprechend.

 

  • 25 Abs.5 der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung ( SeeSchStrO) Vorfahrt der Schifffahrt im Fahrwasser

Nähern sich Fahrzeuge einer Engstelle, die nicht mit Sicherheit hinreichenden Raum für die gleichzeitige Durchfahrt gewährt, oder einer durch das Sichtzeichen A.2 der Anlage I SeeSchStrO gekennzeichneten Stelle des Fahrwassers von beiden Seiten, so hat Vorfahrt

…       in Tidegewässern und in tidefreien Gewässern mit Strömung das mit dem Strom fahrende Fahrzeug, bei Stromstillstand das Fahrzeug, das vorher gegen den Strom gefahren ist.

Rechtlich Grundlagen sind die:

 

Seeschifffahrtstrassen Ordnung (SeeSchStrO)

Landesverordnung für die Häfen in Schleswig-Holstein (HafVo)

Zur Erklärung der Lichtzeichenanlage:

Es ist technisch nicht möglich, für beide Fahrtrichtungen gleichzeitig die grünen Lichter zu schalten.

 

Die Lichtsignale werden gem. der Anlage I zu § 5 Abs. 1 SeeSchStrO, A 19 (Durchfahren beweglicher Brücken und Sperrwerke sowie Einfahrten in Schleusen und Ausfahren sowie der Zufahrten zu ihnen) gesetzt.

 

 

Jahreshauptversammlung 2021

Die Jahreshauptversammlung muss 2021 leider ausfallen. Unser erster Vorsitzender hat sich mit einer Email an alle Vereinsmitglieder gewendet – die Email wurde durch unsere Schriftwartin versendet.

 

Liebe Vereinsmitglieder,
die Hoffnung, dass die Covid 19 – Beschränkungen doch noch rechtzeitig soweit gelockert werden, damit wir mit einem vertretbaren Aufwand unsere Jahreshauptversammlung hätten durchführen können, haben sich leider nicht erfüllt. Nachdem wir solange wie möglich abgewartet haben, sind wir nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen, dass wir aufgrund der Unwägbarkeiten und Risiken dieses Jahr von der Durchführung unserer Jahreshauptversammlung Abstand nehmen.
Der Vorstand hat den dafür erforderlichen Beschluss in seiner Vorstandssitzung am 03.02.2021 einstimmig gefasst. Wir beziehen uns dabei auf eine Ausnahmeregelung des „Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht sowie im Miet- und Pachtrecht“ vom 22.12.2020. In §5, Absatz 2a des Gesetzes ist festgehalten, dass wir als Vorstand nicht verpflichtet sind eine Jahreshauptversammlung einzuberufen, wenn sich die Mitglieder nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Versammlung auf elektronischem Weg nicht zumutbar ist.

Der bestehende Vorstand bleibt daher bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Amt. Wir hoffen weiterhin auf Euer Vertrauen und werden uns jetzt mit aller Kraft auf die Vorbereitungen für die Saison 2021 konzentrieren. Selbstverständlich werden wir Euch über alle weiteren Entwicklungen undPlanungen auf dem Laufenden halten. Wir wünschen Euch allen, dass Ihr gesund bleibt und uns alle eine schöne Segelsaison 2021 erwartet.

Mit seglerischen Grüßen
Büsumer Seglerverein e.V.
Der Vorstand
1. Vorsitzender
Klaus Böhlke

 

Oooostenwind – der Stöpsel ist gezogen…

Strammer Ostenwind mit 8 Bft treibt das Wasser aus unserem Hafen – 7. Februar 2021 Niedrigwasser gegen 14.00 Uhr. Knapp 2 Grad Celsius minus… gefühlt sind es minus 6 Grad Celsius. Der Wind schneidet ins Gesicht.

Blick auf die Bucht vom Meldorfer Sperrwerk aus.

Eis, Kälte, Wind…